Handkreissäge Tipps Tauchsäge

Handkreissäge oder Tauchsäge – Was sind die Unterschiede?

Hier im Artikel zeigen wir die Unterschiede zwischen einer klassischen Handkreissäge (Pendelhaubensäge) und einer Tauchsäge auf. Die beiden Säge-Typen unterschieden sich in der Art des Sägens, in der Präzision und Genauigkeit sowie in den verschiedenen Sägearbeiten.

1. Unterschied – Art des Sägens

Ein deutlicher Unterschied ist die Art des Sägens selbst: Bei der klassischen Handkreissäge (auch Pendelhaubensäge genannt) sind das Sägeblatt und der Motor der Säge fest mit der Führungsplatte verbunden, je nachdem welche Schnitttiefe man eingestellt hat. Man setzt an einer Kante des Werkstückes an und fährt durch dieses durch. Dabei klappt sich die Pendelhaube automatisch zurück und legt das Sägeblatt frei. Fährt die Pendelhaube nicht automatisch zurück (weil das zu bearbeitende Werkstück zu groß/stark ist etc.), kann man diese auch mit einem dafür vorgesehenen Hebel manuell zurückklappen. Ist der Sägevorgang beendet kommt die Pendelhaube durch eine Feder wieder in ihre ursprüngliche Position zurück und gewährt dem Anwender Schutz.

Unterschied-Handkreissäge-Tauchsäge

Unterschied zwischen klassischer Handkreissäge (mit Pendelhaube) und Tauchsäge

Bei der Tauchsäge hingegen, sind das Sägeblatt und der Motor nicht fest mit der Führungsplatte verbunden, sondern nach unten schwenkbar gelagert. Durch Absenken des Motors und des Sägeblattes (diese sind fest miteinander verbunden) fährt man das Sägeblatt aus dem Schutzgehäuse heraus, legt das Sägeblatt also frei und ermöglicht somit ein Zuschneiden des Werkstückes.

2. Unterschied – Präzision und Genauigkeit

Die klassische Handkreissäge im Allgemeinen ist eher für „grobere Arbeiten“ geeignet und erfreut sicher z.B. großer Beliebtheit in der Bauschreinerei und im Holzbau. Zum Ablängen von Dachlatten, Holzplatten aber auch für diverse Gehrungsschnitte ist eine Handkreissäge mit Pendelhaube unabdingbar.

Eine Tauchsäge, vor allem in Kombination mit einer optimal passenden Führungsschiene, erlaubt hingegen äußerste Präzision und millimetergenaues Arbeiten. Es können dabei Zuschnitte entstehen, die mit einer professionellen Formatkreissäge zu vergleichen sind. Ist z.B. die Führungsschiene mit einem sog. Spitterschutz ausgestattet, verhindert dieser ein Ausfranzen der Sägekante. Bei einem Spitterschutz handelt es sich meist um eine Art an der Führungsschiene befestigten Gummilippe. Diese drückt unmittelbar neben der Sägekante auf das Werkstück und verhindert dadurch ein Ausfranzen/Ausplatzen. Dies ist nämlich ohne Schiene relativ häufig der Fall, da sich das Sägeblatt aufwärts bewegt. Dies begünstigt natürlich eine unsaubere Schnittkante auf der Sichtseite.

3. Unterschied – Verschiedene Sägearbeiten

Während dessen die wohl größten Stärken einer klassischen Handkreissäge in in deren Leistung und Robustheit liegen (es gibt Handkreissägen, die mit einem extrem durchzugsstarken Motor und einem sehr großen Sägeblatt ausgestattet sind, welches Schnitttiefen von max. 165 mm erlaubt), ist es bei der Tauchsäge der Tauchschnitt. Ein Tauchschnitt erlaubt ein Eintauchen ins Werkstück an beliebiger Stelle. Es muss also nicht zwangsläufig an der Kante des Werkstückes begonnen werden. So ist das Herstellen von Ausschnitten für Lüftungsschächte, Küchenspülen oder Kochfeldern kein Problem.

Da Tauchsägen auch meist mit einem sog. Schattenfugenanschlag ausgestattet sind, erlauben diese also auch das Herstellen von Schattenfugen. Hat man z.B. eine Decke vertäfelt oder in einem Zimmer Laminat verlegt, fährt man im Anschluss mit der Tauchsäge um die Decke/den Raum herum und erhält eine exakte Fuge von bspw. 12 mm. So muss man beim Vertäfeln oder Laminat legen nicht zwingend alles millimetergenau ausrichten.

Fazit

Während dessen sich auf den ersten Blick eine klassische Handkreissäge (mit Pendelhaube) und eine Tauchssäge (auch Tauchkreissäge genannt) ähneln, sind sie doch in deren Funktion un den damit verbundenen auszuübenden Sägearbeiten doch recht unterschiedlich. Die Handkreissäge punktet in der Regel mit Kraft, einem durchzugsstarken Motor und ordentlich Schnitttiefe. Die Tauchsäge hingegen überzeugt durch äußerste Präzision sowie der Möglichkeit des Tauchschnittes.